ullstein bild: Olympische Spiele Tokyo 1964

  • Neu



    "Vor Start der Olympischen Spiele in Tokyo", so Thorun-Christine Matthies von ullstein bild, "haben wir die besten Bilder u.a. des neu digitalisierten DDR Sportarchivs zu den Olympischen Spielen von 1964 bei ullsteinbild.de in einer kleinen feinen Bildauswahl bereitgestellt."

    Für die Historiker unter uns: Wer steht hinter dem erwähnten DDR Sportarchiv? Der Sportverlag Berlin wurde im Jahr 1947 im Sitz in Ost-Berlin gegründet. Der Verlag brachte eine Reihe von Zeitschriften heraus: "Deutsches Sportecho" (1947-1991), "Die neue Fußballwoche Fuwo" (1949-1993) und "Sport-Almanach" (1958-1971; 1971-1980 "Das Jahr des Sports", 1980-1989 "Sport".

    Das Redaktionsarchiv umfasst rund 40.000 Auftragsproduktionen für die Zeitschriften des Sportverlags Berlin, die überwiegend von festangestellten Fotografen erstellt wurden. Allerdings findet sich auch Material von freien Fotografen oder Fotoagenturen, die in den Jahren 1947-1991 in den Zeitschriften veröffentlicht wurden. Fotografen des Sportverlags Berlin waren z.B.: Gerd Kilian, Herbert Kronfeld, Klaus Schlage oder Günther Rowell.

    Nach der Wiedervereinigung Deutschlands kaufte der Verlag Axel Springer - zu dem ja auch ullstein bild gehört - die Zeitschrift "Deutsches Sportecho". Das redaktionelle Fotoarchiv des Sport Verlags wurde in den 1990er Jahren von ullstein bild erworben.



    Bilder:

    Einmarsch der Nationen: Gesamtdeutsche Mannschaft auf der Eröffnungszeremonie der Olympischen Sommerspiele 1964

    Schwimmen: Halbfinale 100-Meter-Schmetterling bei den Olympischen Spielen 1964 in Tokio. Hier der Blick auf die Schwimmerinnen kurz vor dem Start v.li. Takahashi (Jap), de Varona (USA), Ellis (USA), Cotterill (GB), Cecchi (ITA)

    185 mal gelesen