APA Picturedesk: Historische Reisefotografie von Wilhelm Burger


  • Mitte des 19. Jahrhunderts wurde es möglich, ferne und exotische Länder zu bereisen und Fotografien der Expeditionen mit nach hause zu bringen. Es war zwar kein leichtes Unterfangen, denn die eine Wagenladung füllende Foto- und Entwicklungstechnik für diese "Expeditionsfotografie" erforderten einen enormen logistischen Aufwand.

    APA Picturedesk widmet Wilhelm Burger (1844-1920) eine seiner Archiv-Geschichten und stellt ein ein umfangreiches Portfolio der Arbeiten des österreichischen Expeditionsfotografen zusammen.

    Als Neffe des Mathematikers und Physikers Andreas von Ettingshausen, der bereits 1839 in Paris bei der offiziellen Präsentation des neuen Mediums dabei war, wurde Burger früh in Malerei und bald auch in Fotografie unterwiesen und eignete sich nach Experimenten mit verschiedenen fotografischen Techniken ein umfassendes Wissen an.

    In den Jahren 1866 und 1867 bereiste Burger das Salzkammergut und dokumentierte die Bebauung der Wiener Ringstraße.

    Danach ging es erst wirklich los! Im Alter von erst 23 Jahren wurde er der offizielle Fotograf der k.k. Ostasiatischen Expedition der österreichischen Kriegsmarine. (Man mag stutzen, wie Österreich zu einer Kriegsmarine kam, aber das heutige Binnenland hatte damals auf dem Balkan Zugang zum Mittelmeer, heute italienische Gebiete, Slowenien und weite Teile Kroatiens zählten zum Kaiserreich.)

    Diese Stellung bei der Kriegsmarine brachte Burger ab 1868 über Kapstadt, Java, Singapur und China bis nach Japan. Burger war fasziniert von den exotischen Eindrücken und fotografierte auf seiner Reise das tägliche Leben genauso wie Architektur und porträtierte in inprovisierten Studios einfache Einheimische bis hin zu den Herrschern der bereisten Länder.

    Auch auf seinen späteren Expeditions-Reisen in die Arktis (1872) und nach Kleinasien (1881) schuf er außergewöhnliche Dokumente.


    Bild: Burger, Wilhelm / ÖNB-Bildarchiv / picturedesk.com
    aufgenommen am 01.01.1869: Sitzende Buddha-Statue mit zwei Andächtigen, im Hintergrund Bucht. Japan..

    314 mal gelesen