Bernd Heyden: Der Fotograf vom Prenzlauer Berg



  • Vor 40 Jahren, am 25. April 1984, starb Bernd Heyden im Alter von 43 Jahren in Berlin. Seine Aufnahmen aus dem ehemaligen Berliner Arbeiterbezirk Prenzlauer Berg sind Dokumente einer vergangenen Zeit - lange bevor dieses Viertel gentrifiziert wurde. In melancholisch wirkenden Schwarz-Weiß-Fotografien und mit einem Blick für das Groteske hält er das Leben der "kleinen Leute" im Prenzlauer Berg fest, wo er zeitlebens selbst wohnte.

    Heydens fotografischer Nachlass befindet sich in der fotografischen Sammlung der bpk-Bildagentur. Zur 40. Wiederkehr seines Todestages widmet ihm die Berliner Agentur ein Fotografenportfolio: bpk-bildagentur.de/fotografen?show=811

    11.653 mal gelesen