Fotogeschichte - Mehr als 2,5 Millionen Vintage-Pressefotos für Sammler


  • IMS Vintage Photos - der neue Anbieter hat seinen Sitz in Reykjavik auf Island - bietet originale Pressefotos aus europäischen Zeitungsarchiven an. Darunter sind auch viele Aufnahmen, deren letzte Veröffentlichung in einer Zeitung der 1930er-Jahre erfolgte. Diese Motive werden nun physisch als Prints an Sammler verkauft.

    "Jedes Foto" - so IMS - " zeigt ein Stück unwiederbringliche Zeitgeschichte, aber noch interessanter sind oft die Rückseiten der Abzüge: Diese erzählen uns durch Bildtexte, redaktionelle Vermerke, Veröffentlichungsdaten oder andere Hinweise, die wirkliche Geschichte hinter dem Foto." Ein kurzer Blick auf die Webseite zeigt: Das Angebot geht quer durch die gesamte Presselandschaft: Prominente, Kriege, Sport, Royals etc.pp. Reizvoll ist, dass auch die oben angesprochenen Rückseiten der Fotos gezeigt werden. Und wie liegen die Preise? Abgerechnet wird in US-Dollar, es beginnt bei 19,90. Unser Bild oben liegt bei $ 22,90.

    Die originalen Pressefotos wurden zuvor natürlich digitalisiert und somit für die Nachwelt bewahrt. Auch stehen sie so den ursprünglichen Eigentümern für künftige neue Veröffentlichungen digital zur Verfügung.

    Zum Namen der Agentur: IMS ist natürlich eine Institution, vor allem in Skandinavien. Die 1946 in Stockholm gegründete Agentur IMS Bildbyra unterhält bis heute firmierend unter Nordicphotos Niederlassungen in 6 oder 7 europäischen Ländern. Allerdings ist IMS Vintage Photos eher ein Namenszitat. Wie mir Niklas Blomkvist, Creative Director, erklärte, sind es getrennt operierende Unternehmen.

    imsvintagephotos.com/





    Bild: First World War: English navy soldiers go landing at Ostend, Belgian coast - 28 July 1914
    Bild: Katharine Hepburn in the movie Young Women

    1.708 mal gelesen